Tag 7

IMG_8492

Da wir uns noch nicht sicher sein können, ob überhaupt eine zuständige Person von unserer Anwesenheit an der Schule weiß, stellen wir uns früh den Wecker, um gegebenenfalls gleich vorbereitet zu sein. Wir werden von Lehrern empfangen und Grace hält den Vortrag auf Swahili, Hanna bespricht parallel in einem anderen Raum die Thematik mit den Lehrern auf Englisch.
Anschließend erklärt sich die Schule bereit zu sammeln; ein Lehrer sammelt ab jetzt privat und bezieht einiges an Material von oben genannter Müllhalde überproportionaler Dimension. Auf dem Weg nach Same stellen wir freudig fest, dass es kaum Müll in der umliegenden Natur zu finden gibt. Erst später bemerken wir ein Schild, das uns darauf hinweist, dass wir uns derzeit in einem Naturschutzgebiet als Erweiterung eines Nationalparks befinden und so beschließen wir, die restliche Strecke mit dem Truck abzufahren und fahren nach einem clean-up der Stadt Same pünktlich zum von Joseph vereinbarten Zeitpunkt an die Joyland Catholic Secondary School. Abends findet der Vortrag in der dining hall vor rund 300 enthusiastischen Schülerinnen statt, wobei die Begeisterung sich vermutlich eher auf unsere Erscheinungsbilder und nicht auf das Projekt bezieht. Die Meute stürzt sich nach der Rede auf die weißen Volontärinnen, die sich kaum zu retten wissen vor dem Ansturm der kontaktfreudigen Katholikinnen.

Schreibe einen Kommentar