ajax loader

Tansania – Das Land

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – oder andersrum?

Möchtest auch Du Volontär werden und gleichzeitig eine völlig neue Ecke der Erde erkunden? Seien wir mal ehrlich, es kann sich kaum einer zeitlich und finanziell leisten, gleich zwei große Reisen im Jahr zu machen. Beim Waste Walk musst Du nicht auf Deinen Jahresurlaub verzichten, sondern kannst die Zeit super nutzen, um vor, während oder nachher auf Tour zu gehen!

Ob atemberaubende Aussichten von den Bergen, Begegnungen mit einer neuen Kultur oder Blicke von exotischen Tieren auf Safari, hier gibt es eine Menge zu entdecken.
Tansania hat viel mehr Sehenswürdigkeiten als man auflisten könnte, daher bieten wir hier ein paar erfolgserprobte Vorschläge:


Mount Meru

Nur eine kurze Autofahrt entfernt von Moshi, wo der Waste Walk beginnt, liegt der Nationalpark um den Mount Meru. Diesen Berg (4566m) kann man in einer 3-Tages-Tour besteigen und den Sonnenaufgang über den Wolken genießen. Obwohl nicht so berühmt wie sein großer Bruder, der Kilimanjaro, kann der Mount Meru an Schönheit allemal mithalten – und bietet eine günstigere Alternative zum bekannteren Berg im Westen.

Tanzania Mount Meru


Mount Kilimanjaro

Mit stolzen 5.895 Metern türmt der Kilimanjaro weit über jeden anderen Berg auf dem afrikanischen Kontinent und ist damit auch der höchste freistehende Berg weltweit. Sprichwörtlich auf der Grenze zum nördlichen Nachbarn Kenia gelegen, ist auch dieser Berg für uns sehr leicht zu erreichen. Der Aufstieg zum Gipfel des “Kili” dauert in etwa eine Woche und es ist mit Kosten von gut 1.000€ pro Person zu rechnen.


Safari

Es gibt reichlich Möglichkeiten, eine Safari in Tansania zu erleben. Daher kannst Du persönlich planen, ob es für Dich zeitlich vor, während oder nach dem Waste Walk am Besten passt. Falls Du an einer Safari interessiert bist, kontaktiere uns einfach, wir können Dich aus erster Hand beraten.


Serengeti Nationalpark

Diese UNESCO Weltkulturerbestätte wurde erst vor kurzem aufgenommen in die Liste der natürlichen Weltwunder und bietet seltene Einblicke in die unberührte Natur und die afrikanische Tierwelt in heimischer Umgebung.


Ngorongoro Krater

Ebenfalls nicht zu weit von Moshi entfernt gelegen, umfasst dieser Nationalpark den namensgebenden Krater und bietet die Möglichkeit, eine große Anzahl verschiedener Tierarten in freier Natur zu bestaunen. Abgesehen von dieser wilden Schönheit kann man einheimische Maasai-Stämme beim Treiben ihrer Viehherden beobachten, was sie unbeirrt von den Entwicklungen der modernen Zeit tun.

Tanzania Mount Meru


Sansibar

Am Ende unserer gemeinsamen Mission hat sich jeder seinen Urlaub mehr als verdient und kann sich einer Weiterreise auf die traumhafte Insel anschließen. Hier lässt sich für jede Preisklasse etwas finden und wer will kann gemütlich bei Sonnenuntergang Cocktails schlürfen oder am Strand schnorcheln. Die Altstadt von Sansibar Town ist wie ein Blick in die Vergangenheit aus kolonialer Architektur, einem Gewirr aus engen Gassen und bunten Märkten mit kuriosen kulinarischen Leckerbissen.

Schreibe einen Kommentar

Springe zur Werkzeugleiste